Logo Tigres GmbH - Plasma for perfect Adhesion
+49 (0) 4176 948 770

Batteriekontakte und Brennstoffzellen sicher Reinigen

Batteriekontakte und Brennstoffzellen Reinigen mit Plasma

Um optimale Ergebnisse bei Beschichtsprozessen und beim Drahtbonden von Batteriekontakte zu erzielen, sind zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse unabdingbar. Die Plasmavorbehandlung wird eingesetzt, um die Oberfläche vor dem Bonden vorzubereiten und zu reinigen. Je nach zu behandelndem Material und Prozess wird Luft oder Formiergas als Prozessgas in der Plasmadüse eingesetzt.

Formiergas besteht zu mindestens 95% aus Stickstoff und bis zu 5 % Wasserstoff. Der geringe Wasserstoffanteil ist dabei in einem unkritischen Mischungsverhältnis. Das Formiergas sorgt für eine Reduktion des Materials und kann z.B. oxidiertes Kupfer oder Silber in kürzester Zeit in blankes Metall zurückreduzieren.

TIGRES-Plasmadüsensysteme lassen sich einfach in vollautomatisierte Inline-Produktionsprozesse  integrieren und eignen sich somit ideal für hohe Produktionsgeschwindigkeiten und Stückzahlen.

Vorteile der Plasmavorbehandlung für Reinigung und Reduktion

  1. Einfacher und sauberer Prozess durch elektrisch-physikalische Plasmavorbehandlung
  2. Sichere Reproduzierbarkeit der Vorbehandlung, auch bei empfindlichen Oberflächen, durch leistungseinstellbare und geregelte Plasmaentladung
  3. Volle Überwachung aller prozessrelevanten Parameter durch Echtzeitüberwachung mit TIGRES SQI (System Quality Index)

Gerne stehen wir Ihnen für Ihre Fragen rund um das Thema Batterie zur Verfügung.

Auch Vorbehandlungsversuche vor Ort und im TIGRES-Labor sind möglich oder nutzen Sie unsere Mietanlagen, mit denen Sie selber bei sich vor Ort testen können.

Melden Sie sich gerne bei uns : +49 4176 948 770 oder senden Sie Ihre Anfrage über unser Kontaktformular. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schreiben: tigres(at)tigres.de